ABOUT BLANK | Der Lieferservice-Guide
515
post-template-default,single,single-post,postid-515,single-format-standard,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Der Lieferservice-Guide

Es ist ein fester Bestandteil des „Morgen danach“ einer durchgefeierten Nacht. Gleichzeitig zeigt es mir immer wieder ein Stück weit, dass man noch nicht ganz so erwachsen ist und sein Leben komplett im Griff hat. Das Bestellen beim Lieferservice.

Oft sind die Pizzen nicht durch oder viel zu fettig. Die Nudeln verkocht oder das Fleisch zu hart. Insgesamt irgendwie nicht so, wie man sich das vorstellt.

Zum Glück bieten Boxbote und Foodora mittlerweile richtige Alternativen. Wenn man aber doch auf die altmodische Art bestellen will, habe ich hier meine Tipps für euch, damit ihr euer Geld nicht in den Sand setzt. Und glaubt mir, an den Pizzakartonstapeln in meinem Zimmer zu urteilen, habe ich auf jeden Fall Erfahrung.

 

#1 Palazzo Pizzeria

Hier gibt’s ne gute Pizza zu fairen Preisen. Auch die „al Forno“ Nudelgerichte kann ich nur empfehlen, wenn ihr auf Nudeln und viiiel Käse steht.

 

#2 Pizzeria Etna

Habe ich vor kurzem neu für mich entdeckt. Die Pizzen schmecken fast ganz echt italienisch und für meinen Geschmack echt eine gute Wahl.

 

#3 Pizzeria Dragone

Der Klassiker in Augsburg. Hier macht ihr bestimmt nichts falsch.

 

#4 Vapiano

Das darf hier natürlich nicht fehlen! Es schmeckt fast so wie wenn man dort isst, und wenn nicht ganz so geizig ist, kann man über 3,50€ Lieferkosten auch mal hinwegsehen. Außerdem gibt’s dafür coole wiederverwendbare Tupperboxen gratis!

 

#5 Taj Mahal

Wenn ihr auf indisch steht dann seid ihr hier richtig. Kommt zwar nicht an den absoluten ABOUT BLANK Liebling „Sangam“ in der Altstadt ran, aber ist eine Alternative, wenn man sich die Lieferkosten vom Boxboten sparen will.

 

Fazit

Alle anderen, die ich bis jetzt ausprobiert habe, will ich hier mal nicht schlecht machen, waren aber nicht auf dem Niveau von den bereits genannten, also vertraut mir als jemandem der sein halbes Gehalt für Essen ausgibt.

Zu Burgerlieferservicen kann ich leider nichts sagen, weil ich nicht glaube, dass ein gelieferter Burger nach der Lieferzeit jemals noch gut sein kann.

Habt ihr noch mehr Tipps? Dann immer her damit!

No Comments

Post a Comment